Anhö­rung zu den Zustands­be­wer­tun­gen (Art. 8, 9 &10 MSRL)

Die Öffent­lich­keit kann zu den Ent­wür­fen

"Zustand der deutschen Nordseegewässer 2018“ und "Zustand der deutschen Ostseegewässer 2018“

Aktua­li­sie­rung der Anfangs­be­wer­tung nach § 45c, der Beschrei­bung des guten Zustands der Mee­res­ge­wäs­ser nach § 45d und der Fest­le­gung von Zie­len nach § 45e des Was­ser­haus­halts­ge­set­zes zur Umset­zung der Mee­res­s­tra­te­gie-Rah­men­richt­li­nie

 

vom 01. März 2018 bis zum 31. August 2018, 24 Uhr

 

Stel­lung neh­men.

 

Gegen­stand der schrift­li­chen Anhö­rung sind die fol­gen­den zusam­men­fas­sen­den Ent­würfe zum Zustand der deut­schen Nord- und Ost­see­ge­wäs­ser. Die anlie­gen­den Hin­ter­grund­do­ku­mente die­nen der ergän­zen­den Infor­ma­tion, sind aber kein eigen­stän­di­ger Gegen­stand der Anhö­rung:

 

Hintergrunddokumente:

Anlage 1: Ergänzende nationale Indikatorblätter  für die Nordsee

Anlage 2: Kurzfassung der OSPAR Indikatorblätter  (OSPAR Intermediate Assessment 2017

 

Hintergrunddokumente:

Anlage 1: Ergänzende nationale Indikatorblätter für die Ostsee 

Anlage 2: HELCOM Status of the Baltic Sea Report 2017 

 

Bitte benut­zen Sie für Ihre Stel­lung­nahme das fol­gende Doku­ment und den­ken Sie daran, Ihre Kon­takt­da­ten anzu­ge­ben. Anonyme Zusen­dun­gen wer­den nicht berück­sich­tigt.

 

Es wird um sei­ten- und zei­len­weise Kom­men­tie­rung der Anhö­rungs­do­ku­mente gebe­ten.

Bitte senden Sie das Formular mit Ihren Stellungnahmen per E-Mail an beteiligung@meeresschutz.info oder als Brief/Fax an

 

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
Referat WR I 5
Postfach 12 06 29
53048 Bonn
Fax: 022899 / 10305-52527

 

Nach Ein­gang Ihrer Stel­lung­nahme erhal­ten Sie eine Ein­gangs­be­stä­ti­gung per E-Mail. Alle Stel­lung­nah­men wer­den von Bund und Küs­ten­län­dern bear­bei­tet und anony­mi­siert in einer Synopse zusam­men­ge­fasst. Diese wird nach Ablauf der Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung auf mee­res­schutz.info ein­ge­stellt.

 

Nach Ablauf der Anhö­rungs­frist wird diese Web­seite abge­schal­tet. Ver­spä­tete Ein­gänge wer­den nicht bear­bei­tet.